Zen Shiatsu

beruht auf dem Meridiansystem nach Masunaga. Meridiane sind Energieleitbahnen, die sich über unseren Körper ziehen, ähnlich dem Gesamtnetz einer Straßenkarte. In der TCM, sprich der traditionellen chinesischen Medizin wird dieses Konzept schon seit tausenden von Jahren genutzt u.a. für die Akupunktur. Die Leitbahnen werden verschiedenen Organen, Emotionen, Gerüchen, Symptomen, Elementen und Jahreszeiten zugeordnet. Je nach Thematik kommt es zu Fülle- oder Leerezuständen. Der Ausgleich der Energie ist die Grundidee.

Im Zen Shiatsu arbeiten wir manuell, noninvasiv:

  • mit den Daumen, den Fingern, den Handflächen, den  Ellbogen, den Knien und dem eigenem Körpergewicht.

Die Verlagerung des eigenen Körpergewichtes spielt eine zentrale Rolle. Daher findet die Behandlung auf dem Boden statt. Die Klienten liegen bekleidet auf einem japanischen sogenannten Futon.

Zunächst gibt es ein Anamesegespräch, in dem Sie mitteilen, wo Ihre Problematik liegt, bzw. was Sie als Unterstützung brauchen.

Dann erfolgt eine Haradiagnose, eine Diagnose des Bauchraumes, in dem sich alle Meridianqualitäten zeigen.

Ausserdem gibt es die Möglichkeit des Boshins= Spüren durch Betrachtung und einen Bodycsan.

Je nach den aktuellen Erkenntnissen gestaltet sich jede Behandlung entsprechend des jeweiligen IST- Zustandes.

Der Fokus wird jedes Mal neu gesetzt.

  • Brauchen Sie mehr Erdung, Beruhigung, Öffnung, Zentrierung, Bewegung, Sedierung  oder Verteilung der Energie?
  • Brauchen Sie mehr Haltetechniken oder Strömen zum Aufbau Ihrer Energie?

Äusserlich betrachtet sehen die Behandlungsabläufe ähnlich aus. Durch die Fokusänderung allerdings spüren Sie sich jedes Mal anders an und es wird auch Anderes beeinflusst.

Es macht Sinn Behandlungsserien zu buchen, damit Sie die Tiefe des Zen Shiatsus erfahren können. Es ist wie eine Zwiebel, die geschält wird. Schicht für Schicht tauchen wir immer tiefer in das energetische System ein.

 

Die wichtigen Fragen sind:

  • Wie können wir den Weg zu den Krankheitsursachen zurückverfolgen und die Gesundheit fördern?
  • Wo verlieren wir aufgrund konstanter Muster und Verhaltensweisen Energie?
  • Wo und wie können wir uns stärken?
  • In welchen Bereichen geht es um mehr Selbstverantwortung?

Gerne begleite ich Sie.

Download
Zen Shiatsu und die Weiterentwicklung durch Zen & Movements
Artikel im Shiatsujournal der Gesellschaft Shiatsu Deutschland
Nr. 92/ 2018
Zen Shiatsu.pdf
Adobe Acrobat Dokument 60.2 KB