Zen

Was passiert, wenn sich Nackenverspannungen, Kopf- oder sonstige Schmerzen einstellen und sich stressbedingter innerer Druck aufbaut? Viele Menschen haben dann vertraute Reaktionsmuster, ohne mit der Ursache in Berührung zu kommen. Was passiert in Folge, wenn die Reaktionen sich immer gegen die auftauchenden Phänomene wenden? Sie dringen tiefer in den Körper ein und werden in jeder Zelle gespeichert bzw. manifestieren sich dort. Im Laufe der Zeit füllen sich diese Speicher an, bis das Fass...

Was bedeutet Erleuchtung auf dem Zen Weg, auf unserem Lebensweg? In manchen buddhistischen Traditionen gibt es mehrere Stufen zu erlangen, Koans zu studieren und zu lösen, tagelange entbehrende Sitzperioden : Sesshins, Rohatsu & Co durchzustehen, Sutren auswendig zu rezitieren und im Soto Zen heisst es so schön: "In dem Moment, wo Du meditierst, bist Du bereits erleuchtet. In dem Moment, wo du Dich entscheidest zu praktizieren, im Lotus sitzend, in der Stille, Dich verbindend, bewusst und...

Vertrauen wir darauf, daß alles "Wissen" bereits da ist. Indem wir unsere Intuition schulen, Zeichen erkennen, diese ernst nehmen und ihnen folgen, ohne Vorbehalte und scheinbare Sprungnetze zur Sicherheit. Das Leben ist ein freier Fall und das Universum sorgt für uns, beschützt und ermutigt. Wir sind geistige, spirituelle Wesen und in letzter Konsequenz gibt es keinen Tod. Es gibt nur Leben, Energie, Lichtenergie, die sich ständig wandelt und uns verwandelt, wenn wir es zulassen. Sich...

Vordertür und Hintertür offenhalten, Gedanken kommen lassen, ihnen aber keinen Tee servieren. S. Suzuki

"Auf was wir Wert legen, ist starkes Vertrauen in unsere ursprüngliche Natur." Shunryo Suzuki

Im Gleichgewicht zu sein, bedeutet die Liebe einzubeziehen. Es geht darum, alle Bereiche unseres Seins: Körper, Geist und Seele zu berücksichtigen, ihnen Aufmerksamkeit zu schenken und die verschiedenen Ebenen zu verbinden. Dies ist ein dynamischer, fließender Prozess. Wir brauchen Reinigung, Stille, Einkehr, Bewegung, Kontakte, Austausch, Berührung und das tiefe Erkennen unseres Daseins.

"Sechs Fenster öffnen sich auf natürliche Weise, eine kalte, einsame Blume. Unju streicht mir den Schlaf aus den Augen und zerschmettert den Edelstein in meiner Hand. So soll es sein- dieses Gold ist zu hartem Eisen geworden." Bassui

Leerheit im Ganzen. In der Geräuschkulisse höre ich Nichts. christinastuckert

Vordertür und Hintertür offen halten, Gedanken kommen und gehen lassen, ihnen aber keinen Tee servieren. Shunryo Suzuki

Wenn ein Mensch einen Schritt vorangeht, dann bringt er das Bewusstsein der Welt einen Schritt voran. © Taisen Deshimaru

Mehr anzeigen